Traktoren

Green Monster

Das Green Monster IV ist mit V12 Flugkolben-Motoren des Herstellers Allison ausgestattet.
Diese waren im 2. Weltkrieg in den amerikanischen Flugzeugen Lockheed P-38 Lightning und North-American P-51 Mustang verbaut. Die beiden auf dem Traktor verbauten Motoren haben jeweils 28 l Hubraum und vier Ventile pro Zylinder. Sie sind stufenförmig hintereinander montiert (Stair-Step Bauweise) und haben jeweils unterschiedliche Drehrichtungen. Dadurch wird der Traktor während des Zuges stabilisiert.
Die größten technischen Veränderungen an den Motoren sind die Umrüstung auf ein elektronisch gesteuertes Einspritz- und Zündsystem, dass es nicht nur ermöglicht zwischen zwei Zügen per Computer größere Veränderungen an den Motoreneinstellungen durchzuführen, sondern auch eine Vielzahl von abgespeicherten Werten abzurufen und diese auszuwerten. Als Treibstoff wird anstelle von Flugbenzin Methanol verwendet. Methanol verbrennt bei niedrigeren Temperaturen und sorgt für eine geringere thermische Belastung der Motoren, wodurch auf ein weiteres Kühlsystem verzichtet werden kann.
Die Motoren werden durch Kompressoren mit Luft versorgt. Die Aufladung des vorderen Motors ist eine komplette Eigenentwicklung, die deutlich mehr Frischluft in den Motor pumpt, als der original verwendete Lader. Die Kraftübertragung erfolgt über Mehrscheiben-Fliehkraftkupplungen, die bei etwa 1500 U/min kraftschlüssig werden. Bei Vollgas drehen die Motoren bis zu 4500 U/min. Zwischen dem Sammelgetriebe, in dem die Leistungen der beiden Motoren zusammengeführt wird und der Hinterachse ist ein Getriebe mit nur einem Vorwärts- und einem Rückwärtsgang verbaut. Entwickelt wurde der Traktor um in der Freien-Klasse 3,5 t zu starten. Durch den Abbau des hinteren Motors sind aber auch Starts in der Freien-Klasse 2,5 t möglich. Die Reifen, mit der die Kraft auf den Boden übertragen wird, haben die Größe 30.5-32 und sind speziell für den Tractor Pulling Sport entwickelt worden. Bei Vollgas haben die Reifen eine Raddrehzahl von ca. 100 km/h.

Neben vielen deutschen Meistertiteln ist der größte Erfolg des Green Monsters IV der Gewinn der Europameisterschaft in der 3,5t Freien Klasse im Jahr 2016.

Typ Modified Tractor
Klassen 3,5t
Motoren Allison V1710 G6
Kraftstoff Methanol
Spritpumpen Rage
Verbrauch 25 kg/min (pro Motor)
Verdichtung 9.5:1
Kolben Arias
Nockenwellen Camko
Leistung ca. 2700 PS pro Motor
Chassis Chrom Molybdän Eigenbau
Crossbox Eigenbau / Höner
Getriebe Eigenbau / Höner
Hinterachse Eigenbau
Differenzial Eigenbau / Höner
Planeten Eigenbau / Höne
Reifen Mitas Powerpull

Green Fighter

Beschreibung folgt

Typ Modified Tractor
Klassen 3,5t & 4,5t
Motoren Allison V1710 G6
Kraftstoff Methanol
Spritpumpen Rage
Verbrauch 25 kg/min (pro Motor)
Verdichtung 9.5:1
Kolben Arias
Nockenwellen Camko
Leistung ca. 2500 PS pro Motor
Chassis Chrom Molybdän Eigenbau
Crossbox Eigenbau / Höner
Getriebe Eigenbau / Höner
Hinterachse Eigenbau
Differenzial Eigenbau / Höner
Planeten Eigenbau / Höner
Reifen Mitas Powerpull

Green Monster Stage V Mitas Edition

Das Green Monster Stage V Mitas Edition wurde im Winter 2015 - 2016 gebaut und mit allen Verbesserungen versehen, die im Laufe der Jahre seit Teamgründung im Jahr 1978 entwickelt wurden.
Dieser Traktor ist bereits der fünfte Traktor, der diesen Namen trägt. Als Kraftquelle werden, wie bei allen vorherigen Green Monster Traktoren auch, V12 Flugkolben-Motoren des Herstellers Allison verwendet. Diese waren im 2. Weltkrieg in den amerikanischen Flugzeugen Lockheed P-38 Lightning und North-American P-51 Mustang verbaut.
Die beiden auf dem Traktor verbauten Motoren haben jeweils 28 l Hubraum und vier Ventile pro Zylinder. Sie sind nebeneinander montiert und haben jeweils die gleiche Drehrichtung. Im Vergleich zu den ursprünglich in den Jagdbombern eingesetzten Motoren wurden die, die auf dem Green Monster Stage V – Mitas Edition verwendet werden, auf ein elektronisch gesteuertes Einspritz- und Zündsystem umgerüstet. Dieses System ermöglicht es nicht nur, zwischen zwei Zügen per Computer größere Veränderungen an den Motoreneinstellungen durchzuführen, sondern auch eine Vielzahl von abgespeicherten Werten abzurufen und diese auszuwerten.
Als Treibstoff wird anstelle von Flugbenzin Methanol verwendet. Methanol verbrennt bei niedrigeren Temperaturen und sorgt für eine geringere thermische Belastung der Motoren, wodurch auf ein weiteres Kühlsystem verzichtet werden kann. Die Motoren werden durch Kompressoren mit Luft versorgt.
Die Aufladung der Motoren ist eine komplette Eigenentwicklung, die deutlich mehr Frischluft in die Motoren pumpt, als die original verwendeten Lader. Die Kraftübertragung erfolgt über Mehrscheiben-Fliehkraftkupplungen, die bei etwa 1500 U/min kraftschlüssig werden. Bei Vollgas drehen die Motoren bis zu 4500 U/min. Zwischen dem Sammelgetriebe, in dem die Leistung der beiden Motoren zusammengeführt wird und der Hinterachse ist ein Getriebe mit nur einem Vorwärts- und einem Rückwärtsgang verbaut.

Entwickelt wurde der Traktor um in der Freien-Klasse 2,5 t zu starten. Die Reifen, mit der die Kraft auf den Boden übertragen wird, haben die Größe 30.5-32 und sind von der Firma Mitas speziell für den Tractor Pulling Sport entwickelt worden. Bei Vollgas haben die Reifen eine Raddrehzahl von ca. 100 km/h.

Neben dem deutschen Meistertitel 2018 ist der größte Erfolg des Green Monster Stage V – Mitas Edition der Gewinn der Europameisterschaft in der 2,5 t Freien Klasse im gleichen Jahr.

Typ Modified Tractor
Klassen 2,5 t
Motoren Allison V1710 G6
Kraftstoff Methanol
Spritpumpen Waterman
Verbrauch 25 kg/min (pro Motor)
Verdichtung 9.5:1
Kolben Arias
Nockenwellen Camko
Leistung ca. 2700 PS pro Motor
Chassis Chrom Molybdän Eigenbau
Crossbox Eigenbau / Höner
Getriebe Eigenbau / Höner
Hinterachse Eigenbau
Differenzial Eigenbau / Höner
Planeten Eigenbau / Höner
Reifen Mitas Powerpull